Fauna

Aus SpanienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schildkröte in Spanien/Valencia

Die spanische Fauna ist durch die dünne Besiedlung des Landes äußerst reich an Arten. Auch die Abgrenzung durch die Pyrenäen und als Halbinsel hat in Spanien dafür gesorgt, dass sich dort endemische Arten gebildet haben.

Säugetiere[Bearbeiten]

Auch findet man zahlreiche bedrohte Tierarten wie Wölfe und den Luchs, welche zum Beispiel in den Ausläufern der Sierra Nevada zu finden sind.Im Südwesten Andalusien findet man die typischen halbwilden Kampfstiere, den toro bravo. Weitere Tierarten in Spanien sind zum Beispiel die Braunbären, Ginsterkatzen, Ichneumon, Iberiensteinböcke, Pyrenäen-Gämse, Hirsche, Rehe, Eichhörnchen, Kaninchen, Wildschweine, Marder, Fischotter, Dachse, Füchse, Mufflons und Murmeltiere.

Vögel[Bearbeiten]

Vielfältig ist auch die Vogelwelt in Spanien. In der einzigartigen Brutkolonie, den marismas findet man zahlreiche Raubvögel. Weitere Vogelarten in Spanien sind die Flamingos, der Bartgeier, der Mönchsgeier, der Gänsegeier, der Schmutzgeier, der Spanische Kaiseradler und der Steinadler.

Reptilien und Amphibien

Spanien ist Heimat zahlreicher Reptilien und Amphibien, wie Schlangen, Sumpfschildkröten und Feuersalamandern, Geckos, Skinke, Schleichen, Landschildkröten, Meeresschildkröten, die Unechten Karettschildkröte, der Kanareneidechse und der El-Hierro-Rieseneidechse.