Bodenschätze

Aus SpanienWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Querschnitt der Bodenbeschaffenheit eines Reisfeldes mit Bewässerungsgraben im Ebrodelta

In Spanien wird vor allem der Abbau der Bodenschätze Zink-, Zinn-, Blei-, Kupfer- und Eisenerzen betrieben. So werden unter anderem in der Sierra Morena Silber-, Mangan- und Uranerze gefördert. In Sevilla und der Provinz Huelva gibt es kupferhaltige Schwefelkieslagerstätten, wobei das Gebiet Río Tinto einen hohen, internationalen Stellenwert beim Abbau dieser Bodenschätze hat. Bei den eisenerzfördernden Regionen Spaniens, liegt Andalusien an dritter Stelle.